Willkommen auf Marienberger.de

Auf einer Höhe von 595m liegt Marienberg, eine der größten Kreisstädte des mittleren Erzgebirges.
Mit insgesamt 13600 Einwohner und einem historischen Stadtkern, welcher vollkommen rechtwinklig
in Anlehnung an die italienische Renassance angelegt ist, ist die Stadt Marienberg schon allein damit einen Blick wert.
Das Zentrum Marienbergs bildet der circa 1 Hektar große quadratische Marktplatz, auf dem die verschiedensten Festtage abgehalten werden.

Die Hochfläche Marienberg umfasst etwas 42qm.

Zu den historischen Sehenswürdigkeiten zählen:
das St. Marien, eine spätgotische Hallenkirche,
das Rathaus im Renaissancestil,
das Zschopauer Tor, letztes von ursprünglich 5 Stadttoren.

Marienberg bildet ebenso eines der wichtigsten Zentren des erzgebirgischen Bergbaus.
So begann die Förderung von Silbererz bereits 1924 und erreichte um 1540 mit 270.384 Gulden Ausbeute
vorerst der Höhepunkt der Bergbautätigkeit.
Im 19 Jahrhundert konzentrierte sich der Silberbergbau hauptsächlichst auf den Stadtberg und das sog. Kiesholz.

Etwa 2,7km westlich von Marienberg liegt die Drei Brüder Höhe.
Seinen Namensursprung verdankt die Drei Brüder Höhe einer Sage,
wonach 3 italienische Brüder einst einen Silbergang entdeckt haben sollen.

In und um Marienberg befinden sich die Flüsse die Rote Pockau, der Schlettenbach und der Lauterbach.